Gießener Basketballjungs erfolgreich beim Bundesjugendlager

Schulsportzentrum Liebigschule fördert 3 gesichtete Nachwuchstalente

Am vergangenen Wochenende fand das Bundesjugendlager des Jahrgangs 2002 in Heidelberg statt. Dies ist die inoffizielle deutsche Meisterschaft der Landesverbände. Hier wird durch die Jugendbundestrainer der erste Kader der U15 Nationalmannschaft gebildet. Die Landesauswahl aus Hessen belegte in diesem Jahr einen guten 3. Platz. Neben den Spielen mussten die Spieler einen Athletiktest absolvieren und konnten ein erstes Training mit den Bundestrainern erleben. Hessen war mit 7 gesichteten Spielern und zwei weiteren Nominierungen zu den Regionalcamps mit das erfolgreichste Bundesland.
Mit Sebastian Brach, Nicolai Sann, Tim Schneider und Paul Carl fördert das Schulsportzentrum Liebigschule 4 Hessenkaderspieler dieses Jahrgangs wovon drei für das Leistungscamp des deutschen Basketball Bundes nominiert wurden und somit den ersten Schritt in Richtung Nationalmannschaft gemacht haben. Die Spieler bekommen über die Partnerschule des Leistungssports Unterstützung in den Bereichen Individual- und Wurftraining sowie im athletischen Bereich. Lehrer-Trainer Marcus Krapp freut sich über die Nominierung der Jungs: „Super dass die Jungs den nächsten Schritt geschafft haben. Der Fleiß und die Anstrengungen sind belohnt worden! Glückwunsch an Tim, Paul und Sebastian“.

Das nächste große Ereignis ist das Leistungscamp zwischen den Jahren wo alle gesichteten Spieler zusammen mit den Bundestrainern 4 Tage weiter an sich und ihrem Spiel arbeiten können.

HBV 2002 – Niedersachsen 71:45
HBV 2002 – Bayern 57:41
HBV 2002 – MDA 65:28
Halbfinale
HBV 2002 – SG Südwest 42:53
Spiel um den dritten Platz
HBV 2002 – Berlin 49:39

Marcus Krapp