Grundschulfest Basketball in Marburg mit 160 Kindern

160 Kinder haben in 22 Teams am diesjährigen Grundschulfest Basketball teilgenommen. Das war die zweithöchste Beteiligung von Teams, die es bislang in Marburg gegeben hat. Mit viel Spaß bei den Spielen konnten die Schülerinnen und Schüler in einem Mädchenwettbewerb und in zwei Offenen Klassen, also für Jungen und Mädchen sich miteinander messen. Neben den Spielen nahmen die Kinder auch in diesem Jahr wieder am Parcours der „Kinder+Sport Basketball Academy“ teil und gewannen bei der von ALBA Berlin unterstützten Aktion Basketballtrikots.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In einem spannenden Endspiel bei den Mädchen gewann die Otto-Ubbelohde-Schule gegen die Waldschule Wehrda. Das Endspiel der Offenen Klasse A dominierte klar die Sophie-von-Brabant-Schule gegen die Waldorfschule. Hier machte sich die enge Kooperation der SvB mit dem BC Marburg deutlich, die Schüler brachten so auch deutlich mehr Turniererfahrung mit. Die Offene Klasse B sah wieder ein sehr knappes Endspiel, das die Otto-Ubbelohde-Schule mit 2 Punkten gegen die Grundschule Marbach für sich entscheiden konnte.

Wichtiger aber als die Platzierungen war die Freude, mit der die kleinen Korbjäger den Bällen hinterherliefen und dies auf einem sehr sehenswerten Niveau. Zum Gelingen trugen auch die Helfer des BC Marburg und des Sportleistungskurses des Gymnasiums Philippinum bei, so dass auch beim Basketballparcours, an dem auch die Fünftklässler des Philippinums teilnahmen eine Marburger Rekordbeteiligung von über 250 Kindern zu vermelden war.