JTFO 2017 Turnen in Berlin: Bundessieger Goethe-Gymnasiums Kassel

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In dem Moment, als wir Landessieger wurden, stand endlich für unsere Mannschaft des Goethe-Gymnasiums Kassel fest, dass wir zum Bundesentscheid nach Berlin fahren würden. Am Dienstag den 02.05.17 um 12.45 Uhr ging es dann endlich auf nach Berlin. Auf der 3-stündigen Fahrt hatten Leo, Ria, Lena, Tabea, Laura und ich viel Zeit, um uns auf die kommenden Tage vorzubereiten. Am Bahnhof in Berlin angekommen, holten wir unsere Akkreditierung ab und fuhren zur Jugendherberge International. Nachdem wir schnell unser Zimmer bezogen hatten, ging es schnurstracks zum Empfang in die Hessische Landesvertretung. Dort wurden alle Mannschaften aus Hessen in den verschiedenen Sportarten von Herrn Simshäuser vorgestellt und herzlich begrüßt. Anschließend gab es leckere Hamburger, Pommes und/oder Nudeln.

Am nächsten Tag sind wir mit der U-Bahn in den Primark gefahren. Nach einer ausgiebigen Shoppingtour ging es weiter zum Training in Berlin-Schöneberg. Spätnachmittags freuten wir uns auf den Escape Room: Big Päng. Wir mussten uns in 60 Minuten durch Lösen kniffeliger Rätsel aus einem abgeschlossenen Raum befreien. Kurz vor Schluss verzweifelten wir fast an den letzten Rätseln und wurden dann auch noch hektisch, als der Countdown für die letzten fünf Minuten anfing. Trotz alledem schafften wir es, in der letzten Minute die Tür zu öffnen. Damit ging ein ereignisreicher Tag zu Ende.

Am Donnerstagmittag begann endlich unser Wettkampf im Turnen. Die drei Gerätebahnen verliefen ohne Zwischenfälle und wir bekamen fast volle Punktzahlen. Beim Stangenklettern und Standweitsprung feuerten wir uns gegenseitig an und waren besser als beim Vorbereitungstraining. Nach einer kurzen Verschnaufpause schloss der Wettkampf mit dem finalen Staffellauf ab. Nach 3 Fehlstarts von anderen Teams schafften wir es trotzdem, in dem Lauf den 2. Platz zu belegen. Bei der Siegerehrung war die Freude und Überraschung groß, als wir trotz starker Konkurrenz BUNDESSIEGER wurden.

Nach vielen Glückwünschen wurden wir vom Hauptstadt TV mit Fragen bombardiert.

Uns blieb nicht viel Zeit zum Feiern, da wir am nächsten Tag leider wegen eines Wettkampfs am nächsten Tag vorzeitig abreisen mussten.

Im Anschluss einer langen Zugfahrt wurden wir von unseren Eltern mit einem leckeren Kuchen und Wunderkerzen begrüßt.

Damit ging eine tolle und spannende Woche zu Ende.

von Rica Leinwather